RSS Feeds
Impressum
login

Artikel zur Kategorie: Verein


Geschrieben von Michael am Sonntag, 15. Mai 2016

Mit einem Lauftreff begann alles - wir feiern unser 30-jähriges Jubiläum

 „Wir bewegen Menschen“ ist das Leitbild unseres Vereins, der am 16. Mai sein bereits 30-jähriges Bestehen feiert. Durch seine vielfältigen sportlichen und gesundheitsorientierten Angebote genießen wir einen erfolgreichen Ruf nicht nur im bayerischen Raum.

 In den 70-er Jahren trafen sich bewegungsmotivierte Personen zum „Mettenheimer Lauftreff“, um sich im Mettenheimer Wald läuferisch in der Gemeinschaft zu betätigen. Es war die Anfangszeit der „Lauftreff-Bewegung“ und mit Erwin Fladerer als Lauftreffleiter wurden aus dieser Bewegung die ersten – damals verschiedentlich noch belächelten – Wettkämpfer und Marathonis geboren.

 20 Sportler gründeten im Mai 1986 mit den Vorsitzenden Stefan Schalk, Hans Radlbrunner und Manfred Fromberger sowie mit Martha Gebler als Schriftführerin und Maria Fladerer als Kassiererin den Verein „Lauf- und Gymnastiktreff Mettenheim e.V.“. Den sportlichen Aktivitäten konnten bereits in den Anfangsjahren in mehreren Abteilungen Gymnastiktreff, Ski- und Kindergymnastik, Lauftreff und Marathonteam nachgegangen werden.

Unser Verein hat im Laufe seiner Geschichte sein Erscheinungsbild nach innen und außen stark gewandelt. Aus einem anfangs recht kleinen Dorfverein hat sich im Laufe von dreißig Jahren ein moderner Sportverein entwickelt, der heute eine Heimstätte für eine große Zahl von Leistungs- und Breitensportler wie Läufer, Walker und Nordic-Walker, Rennradler und Mountainbiker, Dua- und Triathleten, Badmintonspieler, Bergwanderer und –kletterer sowie Turner in einem weit gespannten attraktiven Angebotsfeld bildet.

 In elf Abteilungen mit aktuell über 1.000 Mitgliedern ist es unseren Mitgliedern möglich, sich in allen Lebensabschnitten körperlich zu betätigen. Vom Eltern-Kind-Turnen bis Gymnastik ab 30 führen unsere versierten Übungsleiter ein abwechslungsreiches, sportlich forderndes, aber auch entspannendes Programm durch.

 Besonders unsere Kinder- und Jugendarbeit unterstreicht die soziale Bedeutung des „Vollblutvereines“ für die Gemeinde Mettenheim und die angrenzenden Orte. Bereits im Alter von nur einem Jahr können die Kleinsten – zunächst zusammen mit ihren Eltern – Bewegung erlernen und Freude am gemeinsamen sportlichen Miteinander spüren. Für den sportlichen Nachwuchs stehen zudem das Kinderturnen und die Sportgruppe ‚Fit for Kids‘ zur Auswahl. Mountainbikebegeisterte Kinder lernen von Grund auf alles über die besondere Fahrtechnik, um Singletrails zu beherrschen und coole Freerider zu werden.

Die vielseitigen sozialen Engagements wie Läufer- und Herbstfest sowie monatliche Stammtische verschiedener Abteilungen, aber auch zahlreiche Sportreisen und Trainingslager sind Ausdruck, dass sich unsere Mitglieder im Verein aufgehoben fühlen.

Geschrieben von Karl am Mittwoch, 27. April 2016

Trotz Aprilwetter ließen es sich 50 Lauf10!-Teilnehmer und 14 Lauf- und Walkingbegleiter nicht nehmen den Wald zu stürmen.
Samt Dackel machten sich die jeweiligen Gruppen auf zur Laufstrecke. Die Schneckengruppe mit 26 Mitläufern wählte den Schmetterling, die Hasen liefen knapp 6 km und die Geparden wollten es mit 8 km gleich wissen. Die Geparden wurden von unserem jüngsten Teilnehmer Timm heftig herausgefordert. Besonders hervorzuheben ist die zahlreiche Teilnahme bei den Stockenten, die von Hedi in die richtige Nordic-Walking-Technik eingeweiht wurden. Auch wenn der ein oder andere Teilnehmer evtl. von Muskelkater geplagt wird, hoffen wir weiter auf rege Teilnahme, einen unfall- und verletzungsfreien Verlauf sowie optimale Trainings-/Wetterbedingungen für unsere Lauf10! Gruppe.  (Sandra)
Geschrieben von Michael am Donnerstag, 07. April 2016

Die Lauf10!-Aktion legt wieder los und wir sind erneut als Partnerverein auch 2016 dabei.

Lauf10! richtet sich an alle Lauf- und Walkinganfänger, die sich für einen schonenden und gesundheitsfördernden Ausdauersport begeistern können.
Start der Aktion ist am Montag, 25. April 2016 um 18.30 Uhr am Lauftreffparkplatz in Mettenheim an der Waldstraße.
Wir treffen uns bis 6. Juli 2016 jeweils montags und mittwochs um 18.30 Uhr. Der große Abschlusslauf findet am Freitag, 8. Juli 2016 in der Hopfengemeinde Wolnzach statt.

Verschiedene Lauf- und Walkinggruppen werden angeboten. Neu in diesem Jahr ist unsere Jugend-Walking-Gruppe für Anfänger.

Alle Interessierte werden gebeten, den Infoabend am Mittwoch, 13. April um 18.30 Uhr beim Kreuzerwirt in Mettenheim zu besuchen.

Anmeldungen zur Lauf10!-Aktion nimmt unsere Organisatorin Sandra Klozik (S.Klozik@t-online.de, Tel.: 08631/161384) am Info-Abend oder bis Freitag, 22. April 2016 entgegen.
Geschrieben von Karl am Mittwoch, 10. Februar 2016

Unsere turnusmäßige Jahreshauptversammlung findet am 19. Februar 2016 beim Kreuzerwirt in Mettenheim statt.

Beginn: 19.30 Uhr

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

TOP 1   Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

TOP 2   Jahresbericht des 1. Vorstandes

TOP 3   Berichte der Abteilungsleiter

TOP 4   Kassenbericht

TOP 5   Bericht über die Kassenprüfung

TOP 6   Aussprache über die Berichte

TOP 7   Entlastung der Vorstandschaft

TOP 8   Ehrungen

TOP 9   Anträge

TOP 10 Verschiedenes

Anträge bitte bis spätestens 12. Februar 2016 an unseren 1. Vorstand, Karl Bruckbauer, richten. 

Die Vorstandschaft freut sich auf Euer Kommen.

Geschrieben von Karl am Mittwoch, 09. Dezember 2015

Die Abstimmung zu den Laufreise 2016 brachte folgendes Ergebnis: a.) Im Frühjahr 2016 (Anfang März) wollen wir nach Zypern zum Logicom Cyprus Marathon (+ Halbmarathon +10 km) reisen und anschl. eine paar Radtouren unternehmen; b.) eine zweite Laufreise führt uns im Herbst zum Gardasee (mit Marathon, 30 km und 15 km-Lauf). ______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ Aufruf zur Abstimmung am 16. Nov. 2015:

Wir wollen auch 2016  wieder eine LG-Reise (Sportreise,  Lauf-,  Marathon-, Halbmarathonreise, Sightseeing-Reise…) organisieren und  haben uns folgende Alternativen überlegt wo es im nächsten Jahr hingehen könnte.
 
Wollen wir:
1. zum Barcelona - Halbmarathon am 14.02.2016 (http://edreamsmitjabarcelona.com/)  in die zweit-größte Stadt Spaniens mit ihrer gewaltigen Anzahl an architektonischen und künstlerischen Highlights und einer riesigen Anzahl  an Sehenswürdigkeiten,  Ausgrabungen aus der Römerzeit, beeindruckenden gotischen Bauwerken im katalanischen Jugendstil und weltberühmten Museen und pittoreske Parkanlagen?
Der Asics Mitja Marató de Barcelona, ist neben dem Marathon, der jeweils im März stattfindet, die zweite große Laufveranstaltung in Barcelona. Die Strecke führt die Läufer vom Arc de Triomf durch die Altstadt zum Plaça Catalunya, durch den Modernisme-Stadtteil Eixample, Torre Agbar (einem der markantesten Gebäude Barcelonas) usw.... Es ist ein recht interessanter und abwechslungsreicher Stadtkurs!
 
Oder wollen wir:
2. zum Logicom Cyprus Marathon (+ Halbmarathon +10 km) am 06.03.2016 (http://www.logicomcyprusmarathon.com/) in die malerische Stadt Pafos und und uns an dieser historischen und einzigartigen Laufveranstaltung beteiligen?
 An diesem Zypern- Marathon, Halbmarathon +10 km  Lauf beteiligen sich einige Hunderte von Läufern, die von Tausenden von jubelnden Zuschauern jedes Jahr angefeuert werden und Läufer aus der ganzen Welt die Möglichkeit bietet unter der „Wintersonne“ Zyperns zu laufen und Spaß zu haben!
 
Oder wollen wir mal in Deutschland bleiben und am:
3. Marathon an der Deutsche Weinstraße (+ Halbmarathon, +10 km-Lauf) am 10.04.2015 teilnehmen? Der einzigartige Lauf führt durch die schöne Landschaft der Deutschen Weinstraße von ihrem Startpunkt in Bockenheim nach Bad Dürkheim und zurück.
Ein Lauf für alle Sinne: mit Wein an der Strecke, Reben im Blick und dem Rieslingschwamm als Erfrischung im Nacken.
 
Sowohl für die Zypern-Reise als auch für die Reise zum Marathon/den Läufen an der Deutschen Weinstrasse würden wir auch Radltouren planen!
 
Oder wollen wir mal direkt nur
4. eine Sport-Radlreise ins Zillertal (Mayerhofen) vom 21.05.-29.05.2016 unternehmen (ohne Laufen)!? (https://www.mayrhofen.at/urlaub/biken/) machen?
Sowohl ambitionierten Bikern als auch gemütlichen Freizeitradlern stehen 800 km Radwegenetz in dieser Ferienregion zur Verfügung. Auf gut preparierten Wegen radelt man in herrlicher Landschaft und schönen Täler, entlang einsamer Seen durch abwechslungsreiche Landschaften. 
 
Weiterhin steht zur Auswahl:
 
5. Run’n’Hike Island mit Reykjavik Marathon, Halbmarathon oder 10 km-Lauf mit Kurzreise Reykjavík vom 18.08.2016 bis 22.08.2016 und wer will, mit anschließender Lauferlebnisreise Island, Rundreise vom 22.08.2016 bis 28.08.2016.
Mit Island verbinden viele von uns qualmende Vulkanberge, heiße Geysire, tosende Wasserfälle und mächtige Gletscher; eine raue und atemberaubende Landschaft des Nordens. Auf dieser Reise erleben wir ein Land voll gewaltiger und grandioser Natur; ein Land der Mythen und  Sagen, Elfen und Trolle, die heute noch die Lebensweise der Einwohner beeinflussen. Reykjavík als nördlichste Hauptstadt der Welt richtet seit vielen Jahren seinen Marathonlauf aus. Wir hätten die Gelegenheit, eine junge und sportbegeisterte Stadt kennen zu lernen, am jährlichen Stadtfest als Höhepunkt des kulturellen Lebens teilzunehmen und auf einer anschließenden Rundreise die wilde Schönheit der Insel aus nächster Nähe zu erleben.
 
Weiterhin wollen wir auch im Herbst wieder eine 2. Reise unternehmen bei der es entweder zum
6. Gardasee Marathon (mit 30 km und 15 km-Lauf) am 16.10.2016 gehen soll (http://www.lakegardamarathon.com/home.html). Der Gardasee-Marathon, mit Start in Malcesine und Ziel in Torbole, ist einzigartiges Ereignis in einer einzigartigen Umgebung. Der Gardasee. Eine wahrhaft einzigartige Naturlandschaft, in der der See und die Berge zu einem abwechslungsreichen, einmaligen landschaftlichen Bild von atemberaubender Schönheit in einer Natur verschmelzen.
Auch für Rahmenprogramm ist beim Gardasee-Marathon gesorgt. Schon ab Freitag Nachmittag kann man ein echtes Sportdorf “Garda Supersport Village” erleben mit Ausstellungsständen und Verköstigungen bei der Colonia Pavese, wo sich die Brustmuskeln und Atmungsorgane wieder entspannen können und man sich auf eine herrliche PastaParty freuen darf, die am Samstag Abend für alle Teilnehmer und deren Eltern und Freunde inszeniert werden wird.
 
Oder wieder zum
 
7. Weinmaligen Marathon, Halbmarathon, Viertelmarathon in die Wachau am 18.09.15 (http://www.wachaumarathon.com/) (auch wieder mit Radltouren!).
 
Die Reisen (1., 2., 6. und  7.) würden wir  für 4 Tage von Freitag bis Montag organisieren (Reise 2+6 eventuell auch länger).
 
Der Reisepreis pro Person im DZ für diese Reisen (1.,2.,6. und  7.) beträgt ca. 450-550 Euro (Barcelona, Weinmarathon, Wachau) und 600- 700 Euro (Zypern+Gardasee) Die Kosten sind für  Reisen 1+2 inkl. Flug. Die Reise 5 kostet als Kurzreise ohne Flug ca. 600 Euro und mit Anschlußreise ca. 1900 Euro. Für die Radlreise (4.) müßte man pro Person mit Kosten zw, 600-800€ für die 7 Übernachtungen rechnen.

Bitte gebt uns kurzfristig Bescheid unter: stjscholz@t-online.de  ob ihr grundsätzlich Interesse an einer dieser Reisen habt und wenn ja, was euer Favorit/Favoriten (ev. mit Platzierung) wären.

Wir geben euch dann nach Auswahl des "Favoriten" Bescheid und erst dann müsstet ihr euch definitiv entscheiden.

Schönes Wochenende!!!

Sylvia&Steffen

Geschrieben von Karl am Dienstag, 01. Dezember 2015

Gestern, Montag 30.11.2015 fand die Abteilungsversammlung der Radabteilung beim Kreuzer Wirt statt, zu der Abteilungsleiter Ralph Edelmann einlud.

Top 1: Aus gesundheitlichen Gründen steht Ralph leider nicht mehr als Abteilungsleiter zur Verfügung. Auch sein Stellvertreter Markus Heichele steht wegen des Wohnortwechsels nicht mehr zur Verfügung. Zum neuen Abteilungsleiter wurde German Hötzinger einstimmig gewählt. Als seine gleichberechtigten Stellvertreter wurden gewählt: Dieter Höllinger und Ralph Edelmann. Somit kann es wieder mit bester Besetzung weitergehen(radeln).

Ralph leitete seit 2009 sehr erfolgreich die Abteilung. Viele schöne Rennradausfahrten, Trainingslager und das wöchentliche Training wurden von ihm organisiert, wofür wir ihm sehr herzlich danken.

Termine 2016:

13.März:Weißwurst-Tour, wie immer bestens organisiert von Harry.

7.Mai: MTB Rennen, diesmal wieder in Ecksberg. Organisatoren Eugen und German.

Einladungen folgen.

(Karl)

Geschrieben von Karl am Mittwoch, 18. November 2015

Fotos von hart kämpfenden, aber auch jubelnden Walkern, Radsportlern, Duathleten und Triathleten des Lauf- und Gymnastiktreffs (LG) Mettenheim bei Wettkämpfen 2015 bildeten den Hintergrund für das Herbstfest beim "Kreuzer-Wirt". Die rund 70 Sportler erlebten eine emotionale, über vierstündige Ehrung der Protagonisten.

Mettenheim - Los ging die Feier mit der zeitlich vorgezogenen Auszeichnung der Mountainbike-Kids, die laut German Hötzinger 43 Kinder und Jugendliche in ihren Reihen vereinigen und allein 13 Neuzugänge in diesem Jahr verzeichneten. Ihr fleißiges Training - im Winter in der Mehrzweckhalle, die übrige Zeit im Mettenheimer Forst - wurde durch den überragenden Gesamtsieg des LG-Teams, gute Einzelplatzierungen beim Pölz-Cup sowie durch Ehrenurkunden auf dem Herbstfest belohnt.

Hedwig Fechner, erst neu im Amt der Abteilungsleiterin Walking/Nordic Walking, zeichnete die beim OMV-Halbmarathon ermittelten Vereinsmeister aus: Bei den Damen waren das Patricia Sirl, gefolgt von Sandra Klozik und ihr selbst sowie bei den Herren Herbert Treml vor Roland Scherer und Ahmad Nafe. Stolz berichtete sie auch, dass in diesem Jahr bisher 40 Walker über 4000 Kilometer zurücklegten, manche sogar auf der Marathondistanz von 42,2 Kilometern wie Gabi Strobl, Sandra Klozik, Fred Huckemeyer, Ahmad Nafe, Christl Fish, Gabi Mika und Steffi Scherer, die ebenfalls geehrt wurden. Deren Leistung werde einzig durch Sandra Klozik beim Ultralauf über 44 Kilometer getoppt, meinte Fechner anerkennend.

Markus Heichele, stellvertretender Abteilungsleiter Radsport, würdigte die guten Ergebnisse der Mountaibike-Vereinsmeister bei den Erwachsenen. So konnten sich bei den Herren der Reihenfolge nach Luis Hopf, Stefan Pal und Markus Hudeczek an der Spitze platzieren, während Helene Wimmer bei den Damen Platz 1 belegte. Beim Bergzeitfahren mit dem Rennrad gewann Tobias Frischmann vor seinen Mitstreitern Vitus Meyer und dem Redner selbst. Bei den Damen sicherte sich Katrin Esefeld vor Cornelia Löffel den Sieg.

Triathlontrainer Oliver Maier würdigte besonders die Leistungen der acht Debütanten in dieser komplexen Sportart, die sich nach seiner Aussage während der Wettkämpfe "wahnsinnig steigerten", so Tobias Koch, Thomas Miller, Frank Ziegelin, Eva Stöckl, Markus Sirl, Peter Schechtl, Nina Grünwald und Sieglinde Rauscher. Dem fügte Kirsten Stark, die Abteilungsleiterin Duathlon und Triathlon, noch die Namen der Vereinsmeister beim Triathlon in der Sprintdistanz hinzu. An erster Stelle nannte sie dabei Kerstin Troch, der Stefanie Stadler und Anna Wagner auf den Plätzen folgte. Von der Herrenkonkurrenz berichtete sie, dass sich Christian Ramthun gegenüber dem Zweiten Steffen Scholz und Dritten Oliver Maier durchsetzte. Gelobt wurden auch die Mitteldistanz-Athleten, die von Katrin Esefeld vor Kerstin Troch und Angelika Fröhlich dominiert wurden, wobei Steffen Scholz bei den Herren den Sieg vor Tobias Koch und Christian Ramthun davontrug.

Schließlich kam Kirsten Stark auf die außergewöhnlichen Leistungen, etwa von Arndt Gather-Kornely beim Ironman in Lanzarote zu sprechen. Außerdem rückte sie die Leistungen der Triathleten bei der Challenge Roth mit der Deutschen-Meister-Langdistanz ins Blickfeld, bei der Katrin Esefeld, Stefanie Stadler und Irmi Schönhuber den Titel errangen. Der Name von Katrin Esefeld fiel an diesem Abend noch öfter, womit sie erneut ihren Ruf als Ausnahmesportlerin aus den Vorjahren bestätigte. Diesmal erreichte sie bei der Duathlon-Weltmeisterschaft in Zofingen einen vierten Platz in der Elite, den dritten Rang im Weltcup-Endklassement 2014/15, und errang bei der diesjährigen Weltmeisterschaft Ironman Hawaii erst kürzlich einen ersten Platz in ihrer Altersklasse. Esefeld wurde gleichzeitig die beste weibliche Altersklassenathletin, beste deutsche Athletin inklusive der Profis und erzielte dazu ihre persönliche Bestzeit.

Nachdem Pokale, Urkunden und kleine Präsente verteilt waren, durften die Zuhörer noch einem abwechslungsreichen Bildvortrag von Doris Merz über die Challenge in Roth lauschen, bevor Katrin Esefeld die Zuhörer an ihren außergewöhnlichen "Ironman"-Eindrücken teilhaben ließ.

Geschrieben von Ludwig am Donnerstag, 08. Oktober 2015

Training für Körper und Geist mit Musik im FTZ Mühldorf mehr...

124 Artikel (16 Seiten, 8 Artikel pro Seite)

» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa