RSS Feeds
Impressum
login
Alpenrundtour die „2.“
Geschrieben von harry-funsel am Mittwoch, 31. Mai 2017


Nach 2016 „tummelten“ sich die Teilnehmer der diesjährigen Veranstaltung wiederum für 2 ½ Tage mit dem Bike in den Kitzbüheler Alpen.

Trotz der vielen Absagen aufgrund der vorhergesagten Kaltfront, traf sich der gut aufgelegte „harte Kern“ von 6 Bikern freitagnachmittags in Kirchberg/Tirol um bei noch sommerlichen Temperaturen den Gaisberg in Angriff zu nehmen.

Nach Kurzeinkehr an der Liftstation, war man sich einig, noch ein paar Höhenmeter draufzupacken um die spaßigen Trails der Wiegalm auszutesten.

Nach diesem kleinen Adrenalinkick ging´s für Lisa, Susanne, Gore-Franze, Gust, Wolfram und Harry bei herannahender Gewitterfont, aber noch trocken, zurück in´s Hotel.

Die Lagebesprechung am Abend ob die Rundtour bei der aktuellen Wettervorhersage „durchgezogen“ werden sollte, viel überraschend eindeutig positiv aus.

Am späten Samstagvormittag „sattelten“ wir die Bikes und auf ging´s Richung Süden zum Dach der Tour, zum Stangejoch. Mit 1710 Hm im Frühjahr durchaus eine Herausforderung. Nach einstündigen welligen Anfangskilometern Richtung Aschau, verengte sich das Tal und die Temperaturen nahmen in dem Maße ab wie die Steigung zu!

Nach dem letzten Hochalmengebiet ging´s zur Sache. Ein steiniger Wiesenpfad schlängelte sich über einige Bächlein auf unebenem, gerölligem Untergrund steil hinauf zur Scharte.

Lisa völlig unbeeindruckt vom anspruchsvollen Weglein hatte noch genug Luft um eine kleine Bachquerungen für´s obligatorische Video ein 2. Mal lachend nachzustellen.

Das Joch selbst querten wir bei unangenehmen Bedingungen (5°C, Altschneereste und Nordwind).

Dick eingepackt und schon ein bisschen Stolz ließen wir die Bikes bergab Richtung Pinzgau trailen.

Ein Bauer an der Baumgartenalm bestätigte Gust bei einem kleinen Ratsch, dass wir tatsächlich die ersten in diesem Jahr waren, die nach dem Winter das Stangenjoch befahren/erschoben hatten!

Sonntagmorgen ging´s vom Alpengasthof Geisl mit der Gewissheit der Wetterbesserung auf einem feinen kleinen Wiesentrail hinab Richtung Salzachtal, nur um übergangslos in die lange und schweißtreibende Auffahrt zum Pass Thurn einzubiegen. Kleine feine Waldtrails führten uns ab Mittag wieder in wärmere, zivilisiertere Gefilde Richtung Jochberg. Die letzten Stunden musste dann  -  den sommerlichen Temperaturen geschuldet - wieder das jahreszeitlich angemessene Kurzarmshirt herausgekramt werden.

Die inzwischen schon übliche Sightseeingtour durch den Nobelgolfplatz von Kitzbühel und die Besichtigung des angrenzenden Promigebiets rundeten den Tourentag ab.

 

Erwähnenswert ist auch die Leistung von Lisa, die mit ihren 15 Lenzen unbeschwert und äußerst fit dies kleine Abenteuer bewältigt hat.

Damit reiht sie sich als Dritte in die Jugend-Alpenbikergilde des LG Mettenheim ein.

2014 war Fabian (17 Jahre) und 2015 Marco (10 Jahre) jeweils bei den TransAlp 1000 Veranstaltungen dabei.

 

Und lieber Leser wie schaut´s aus? Auch ein wenig Lust bekommen, nur mit seinen 7 Sachen auf dem Rücken, inmitten einer netten Gruppe hoch auf die Berge zu biken und die Alpen auf eine ganz neue, andere Weise zu erkunden als das sonst der Fall ist?

 

 

 

Rahmen- und Speichenbruch wünscht euch

Harry

 

Fotos zu diesem Event sind bereits auf der Homepage veröffentlicht!

 


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa